Vierer Clubmeisterschaft Juni 2019

Im Juni 2019 wurde es wieder legendär, die diesjährige 4´er Club-Meisterschaft stand im GC-Wahn auf dem Turnierplan.Von vielen gefürchtet, von allen heiß ersehnt. Am Donnerstag, dem ersten Austragungstag gingen 22 Teams im Auswahldrive auf die Runde.

Trotz anfangs trüben Aussichten und zuvor verregneter Nacht klarte der Himmel wie gewohnt über dem Golfparadies des GC-Wahn auf und beschien alle Beteiligten mit herrlichstem Sonnenschein. Die Stimmung ging von ausgelassen übermütig bis hochkonzentriert und hochmotiviert. Es gab die üblichen „Verdächtigen“, die stets in der gleichen Team-Konstellation in den Wettkampf starteten, aber auch „Frischlinge“ mit grade bestandener Platzreife und Handicap 45 waren im Feld vertreten. Allein dieser Mut sich den gestandenen Golfern und dem Wettkampf zu stellen, gehört belohnt und macht sie bereits zu Siegern!

Roland Lelke und Peter Hühne konnten sich nach einer Brutto 65 gute Chancen auf den Gesamtsieg erarbeiten. Auch Harald Garrecht und Johannes Wagner lagen mit einer gespielten 64´er Runde sehr gut auf Kurs. Lediglich Anthony Redman und Klaus Ehlermann mussten wieder einmal aus der Reihe tanzen; mit einer blitzsauberen 60 konnte sich das Team um den frisch eingebürgerten Deutsch-Engländer echte Siegeschancen ausrechnen. Auf jeden Fall konnten diese Teams am Entscheidungssamstag länger schlafen, da natürlich publikumswirksam die besten Spieler zum Schluss starteten.

Pünktlich mit dem Ende der ersten Runde brach auch über unserem Platz der Himmel auf und entlud einen ausgiebigen und wohltuenden Regenschauer, der auch unserem Platz natürlich guttat.

Am Samstag bei zarten 30° C Grad und strahlendem Sonnenschein gingen also alle bestens gelaunt und voller Erwartung und Vorfreude auf die alles entscheidende Runde.
Man hörte aus den unterschiedlichsten Richtungen Jubel, enttäuschtes Aufstöhnen und die „FORE!!“-Rufe, wenn der Ball nicht die gewünschte Richtung einschlug.

Erwartungsgemäß sind die Scores des zweiten Tages meist schlechter, als am ersten Tag.
Daher sind Helga Freutel mit Helmut Aulenbach, das Team Themel, sowie Hartmut Fetz und Hartmut Wiering besonders erwähnenswert, da Ihre Schlagzahl gleich, bzw. +1 zum ersten Tag waren – DAS zeugt von Konstanz! Nur Mario Brandt und Norbert Taepke schafften es, Ihren Score sogar um 2 Schläge zu verbessern! Daher kam es nach Auswertung der eingereichten Scorekarten doch noch zu einem spannenden Stechen gegen Roland Lelke und Peter Hühne um den Gesamtsieg.

Anthony Redman schaffte es mit einem provisorischen Ball noch ein Par zu retten.
Wäre es der erste Abschlag gewesen, hätten wir hier ein blütenreines Hole in One!!

Lieber Tony, meinen allergrößten Glückwunsch! Das wurde natürlich gebührend mit einem Fässchen gefeiert!

In einem fesselnden und vom Publikum umtosten Finale konnten sich Roland Lelke und Peter Hühne nervenstark gegen Ihre Opponenten Mario Brandt und Norbert Taepke durchsetzen und dürfen sich verdient 4´er Clubmeister 2019 nennen. Herzlichen Glückwunsch!

In der Netto-HCP Klasse bis 38,4 konnten sich Harald Garrecht und Johannes Wagner (109) durchsetzen und sicherten sich den Netto Sieg vor Mario Brandt und Norbert Taepke (110) und Anthony Redman mit Klaus Ehlermann (111).

Bei den HCP´lern bis 46,4 rockten Helga Freutel und Helmut Aulenbach (106) die Hütte und verwiesen das Team Themel (107) und das Team Espelage (108) auf die Plätze zwei und drei.

Ab HCP 46,5 taten sich vorallem Günther Kleiner und Junior Yaron Holbein hervor. Die Beiden konnten sich mit fünf Schlägen Vorsprung deutlich von den Verfolgern absetzen, und sich klar den Sieg in Ihrer Handicap-Klasse sichern. Herzlichen Glückwunsch!

Nach der Siegerehrung und der obligatorischen und sehr bewegenden Brutto-Rede wurde ausgiebig und reichlich geschlemmt, getrunken, gelacht und sich ausgetauscht.

Es war wieder einmal ein perfekt organisiertes Event, welches uns noch lange in Erinnerung bleiben wird und die Vorfreude auf die nächste Wahn(sinnige) Begegnung schürt.

(VOA)

Veranstaltungen

  • Keine Veranstaltungen